Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Polysaccharid, genauer gesagt ein Glykosaminoglykan, das bei fast allen Wirbeltieren, somit auch beim Menschen ein wesentlicher Bestandteil der extrazellulären Matrix ist; diese ist essentiell für die Verankerung der Zellen und die Formkonsistenz der Gewebe.

Beim Menschen kommt sie fast überall vor. In höheren Konzentrationen tritt die Substanz vor allem in der Haut, im Knorpel, in den Bandscheiben, in der Flüssigkeit der Gelenke sowie im Glaskörper des Auges auf.

Die Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, relativ zu ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden (bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm).

Und genau diese 6000-fache Bindung des Wassers nutzen wir als Filler-Effekt-Wirkung in unseren Produkten!

Wie wirkt unsere Hyaluronsäure Hyacare? à drei Wirkmechanismen:

  1. es bedeckt komplett die Hautoberfläche, hydriert sie und macht sie glatt, gleichmäßig,  weich und seidig,
  2. es setzt sich in die Falten, füllt sie sichtbar für vier-fünf Stunden nach der Anwendung auf,
  3. es ist eine mikronisierte Hyaluronsäure, deshalb wird die teilweise durch die Follikel   der Haut absorbiert und reagiert als Gewebefüller, wobei die Elastizität verbessert und  die Tiefe der Falten reduziert wird.

Der Ursprung unserer Hyaluronsäure (Hyacare): Es ist die neueste Generation der Hyaluronsäure, die modernste und sie wird durch die enzymatische Fermentation durch eine moderne “Bio”-Technologie erzielt, die der Zubereitung von Joghurt ähnelt.

Im Übrigen:

Einige Nasensprays enthalten diese Säure, um der Austrocknung der Nasenschleimhäute entgegenzuwirken.

Sie wird in Halstabletten zum Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut eingesetzt.

Auch in Augentropfen zur Behandlung des „trockenen Auges“ findet die Säure Verwendung.

Pharmazeutische Qualität bedeutet die Wirkstoffe haben eine höhere Reinheit und werden stärker kontrolliert.